Dirk Müller

Börsenexperte, Finanzexperte

Ein neuer Blick auf Finanzen, Wirtschaft und BÖrse – spannend, unterhaltsam, bereichernd.

Biografie von Dirk Müller

Der Börsenmakler, Buchautor und Unternehmer Dirk Müller gilt seit vielen Jahren als „das Gesicht der Frankfurter Börse“. Bekannt machte ihn seine Fähigkeit, komplexe Sachverhalte der Finanzmärkte mit spielender Leichtigkeit auf das Wesentliche zusammenzufassen und so einem breiten Publikum zu vermitteln.

Dirk Müller legte 1993 seine Börsenhändlerprüfung ab. In den Jahren 1998 bis 2008 machte er sich als amtlich vereidigter Börsenmakler für das Unternehmen ICF am Parkett der Wertpapierbörse in Frankfurt einen Namen.

Ab 2006 übernahm er an der Börse die Leitung des Bereichs „Skontoführung Aktien“. Von 2008 bis 2010 war er für die Wertpapierhandelsbank mbw fairtrade AG tätig. 2009 gründete er – als Inhaber und Geschäftsführer – die Finanzethos GmbH. Hier verlegt er Börsenbriefe und betreibt seine Website „Cashkurs.com“ als Finanz-Informationsportal für seine wachsende Zahl von Anhängern.

2009 nahm mit dem Erfolg seines Buchs „Crashkurs. Weltwirtschaftskrise oder Jahrhundertchance?“ sein Bekanntheitsgrad und seine Präsenz in den Medien weiter zu. Dass er sich nicht scheute, in seinen Kommentaren Ross und Reiter zu nennen, machten ihn zu einem gern gesehenen Gast in TV-Talkshows. Bereits frühzeitig warnte Müller vor dem Crash in 2008/2009. Vehement forderte er eine Fokussierung der Börse zurück zu ihrer ursprünglichen Aufgabe, nämlich Ideen und Kapital gewinnbringend zu vereinen. Gleichzeitig plädiert Dirk Müller für die Förderung der Aktienkultur in Deutschland und unterstützt dies auch durch seinen eigenen Fonds.

Heute ist Dirk Müller der bekannteste Wirtschafts- und Börsenexperte Deutschlands und versteht sich als „Dolmetscher zwischen den Finanzmärkten und den Menschen außerhalb der Börse“.

Themen von Dirk Müller

Die unterhaltsamen und kurzweiligen Vorträge von Dirk Müller handeln von spannenden Themen und Entwicklungen aus Wirtschaft, Finanzen, Börse, Politik und Gesellschaft, die speziell auf Ihre Zuhörerschaft zugeschnitten werden.

Themenauswahl:

  • Börse früher und heute – Der Wandel am Parkett
  • Chancen und Risiken im aktuellen Finanzmarktumfeld
  • Spekulation mit Lebensmitteln – Ethik an der Börse
  • Ethik und Börse – Spielcasino oder seriöse Geldanlage?
  • Mit guter Laune in den Ruhestand – Altersvorsorge mit Aktien leicht gemacht
  • Sachwerte oder Geldwerte – Wo liegen die besseren Chancen?
  • Europa – Das wichtigste Jahrhundertprojekt, aber bitte richtig!
  • Finanzmärkte im Spannungsfeld der internationalen Politik
  • Die Macht der Emotionen – Von Glücksrittern und Aktienstrategen
  • Lösungsansätze zur europäischen Schulden-Problematik

Individuelle Vortragsthemen zu den aktuellsten Entwicklungen an den Finanzmärkten nach Absprache.

Die Sprachen

Bilder und Videos von Dirk Müller

Referenzen/Reden

TV und Radio (Auszug):

ARD, ARTE, BR, HR, MDR, N24, NDR, N-TV, Phoenix, ProSieben, RBB, RTL, SAT 1, SR, SWR, WDR, VOX, ZDF, ORF II, ORF III

Verlage und Zeitungen (Auszug):

Handelsblatt, FAZ, Welt, Süddeutsche, Zeit, Fokus, Spiegel, Stern, Frankfurter Allgemeine uvm.

Industrie und Institutionen (Auszug):

Internationaler Senat der Wirtschaft, Wirtschaftsforum Alpach, Göthe-Universität Frankfurt, Wirtschaftsuniversität Graz, div. Volksbanken Raiffeisenbanken, div. Sparkassen, Commerzbank, HYPO Noe Group, Banque LBLux S.A., pro aurum, Emporium Hamburg, Fidelity, Cortal Consors, bbg Betriebsberatungs GmbH, SWEET Global Network, European Business School, Frankfurt School of Finance, Hermes, Schweizerische Post, Steuerberaterkammer Stuttgart, OXFAM, ORACLE, LIESER Rechtsanwälte, M.I.G. Belgien, bwgv-Akademie, Bank für Kirche und Caritas eG, FNT GmbH, Universitätsklinikum Heidelberg, Süddeutscher Verlag Veranstaltungen GmbH, WISTA AG, LAUER-FISCHER GmbH, Daimler AG, Ring Deutscher Makler (RDM), div. IHK Verbände, ITG Immobilien-Treuhand-GmbH & Co., L ́Oréal, BurdaDirect, Hapag Lloyd, K+P Consulting GmbH, Ellwanger und Geiger, DHBW, Europäischer Wirtschaftssenat, European Finance Forum, Scoup Group, Triton, KPMG, DGB

außerdem:

Div. Bundestagsanhörungen zu Spekulation mit Lebensmittel, Hochfrequenzhandel, Finanztransaktionssteuer