Univ. Prof. Mag. Dr. Markus Hengstschläger

Humangenetiker, Wissenschaftler

„Wir brauchen Peaks und Freaks.“

Biografie von Univ. Prof. Mag. Dr. Markus Hengstschläger

Mit nur 24 Jahren promovierte Markus Hengstschläger nach einer Studienverkürzung zum Doktor der Genetik in Wien – mit Auszeichnung. Im Anschluss arbeitete er an der Yale University in den USA, wurde mit 29 Jahren außerordentlicher Universitätsprofessor und mit 35 Jahren zum Universitätsprofessor berufen. Heute leitet er das Institut für Medizinische Genetik an der Medizinischen Universität Wien und ist auch als Unternehmer in den Bereichen genetische Diagnostik, Forschung und Entwicklung sowie Innovationsberatung tätig.

Der vielfach ausgezeichnete und international anerkannte Wissenschaftler unterrichtet seit über zwei Jahrzehnten Studierende, betreut Patienten und berät Regierungen und Firmen. Er sitzt in diversen Aufsichtsräten, ist u.a. stellvertretender Vorsitzender der österreichischen Bioethikkommission, Mitglied des österreichischen Rats für Forschung und Technologieentwicklung, Mitglied des Universitätsrats der Universität Linz und Leiter des Think Tanks Academia Superior.

Dem breitem Publikum ist Hengstschläger als Wissenschaftsmoderator auf ORF Radio Ö1 und Autor dreier Platz 1-Bestseller bekannt: Seine Bücher „Die Macht der Gene“, „Endlich unendlich“ und „Die Durchschnittsfalle“ wurden neben ihren Top-Platzierungen zu den beliebtesten Sachbüchern des Jahres gewählt.

Themen von Univ. Prof. Mag. Dr. Markus Hengstschläger

Die Durchschnittsfalle – Warum man über seine Grenzen gehen muss: Wer einen neuen Weg gehen will, muss den alten verlassen. Mittelmaß schafft keinerlei Innovation. Motivation und Risikobereitschaft setzen eine optimale Fehlerkultur im Unternehmen voraus.

Gene, Chancen, Talente – Wie manage ich (m)ein Talent? Genetische Leistungsvoraussetzungen durch harte Arbeit entdecken und durch Üben, Üben, Üben in eine besondere Leistung umsetzen = Erfolg.

Individualität, Kreativität, Motivation, Teamfähigkeit – die wichtigsten Zutaten für den Erfolg von morgen: Die Macht des kreativen Individuums entfaltet sich optimal im Team. Wie muss ein Team aus Individualisten aufgestellt sein, um Erfolg zu haben? Welche Rolle haben hierbei Führungspersönlichkeiten zu übernehmen? Flexicurity – das richtige Verhältnis aus Flexibilität und Sicherheit als Erfolgskonzept.

Die Macht der Gene: Der Mensch ist auf seine Gene nicht reduzierbar – Gene sind nur Bleistift und Papier, aber die Geschichte schreiben wir selbst. Welche Rolle spielen aber nun die Gene bei Fragen nach dem Verhalten, den Talenten oder Erkrankungen des Menschen? Und wie kann man dieses Wissen nutzen?

Endlich unendlich: Warum altern wir überhaupt und was geht dabei in unserem Körper vor sich? Was hat die moderne Biomedizin vielleicht einmal für jene zu bieten, die sich mit ihrer Endlichkeit nicht abfinden wollen?

Die Sprachen

Bilder und Videos von Univ. Prof. Mag. Dr. Markus Hengstschläger

Referenzen/Reden

Publikationen

  • „Die Durchschnittsfalle: Gene – Talente – Chancen“, Ecowin Verlag, 2012
  • „Endlich Unendlich“, Ecowin Verlag, 2008
  • „Die Macht der Gene“, Ecowin Verlag, 2006

Referenzen

Spiegel-Verlag * ESPRIX-Excellence Forum Schweiz * IBM * Credit Suisse, Unilever Deutschland * UBS, Daimler Financial Services AG * Porsche Bank * Baxter * Merck Sharp & Dohme * Amgen * Janssen-Cilag * Novartis * Autostadt GmbH Wolfsburg * TTS Knowledge Transfer Forum * formatio Liechtenstein * Cisco * Unicreditgroup * Deutsche Vermögensberatung Bank * Raiffeisen * Erste Group Bank * Handelsblatt Jahrestagungen * Handelsblatt Pathfinder Tagung * SPAR * Aesculap AG * Wirtschaftskammer * Europäisches Forum Alpbach * Bentley Motors * helvetia Versicherung * Swisscom * Deutsche Asset&Wealth Management * McDonald’s * Henkel * Deloitte * ACI Suisse * PricewaterhouseCoopers * Union Investment * Microsoft