Dr. Theo Waigel

Rechtsanwalt, Berater

„DER EURO IST MEIN SCHICKSAL.“

Biografie von Dr. Theo Waigel

Kaum einer ahnt, dass Dr. Theo Waigel uns im täglichen Alltag auf Schritt und Tritt begleitet. Ob im Supermarkt, im Kaufhaus oder im Café: gezahlt wird mit dem Euro, der seinen Namen dem ehemaligen Bundesminister der Finanzen zu verdanken hat.

Theo Waigel studierte Rechts- und Staatswissenschaften. 1963 absolvierte er sein Erstes juristisches Staatsexamen, 1967 folge das Zweite Staatsexamen, gemeinsam mit der Promotion zum Dr. jur. Zunächst arbeitete er bei der Staatsanwaltschaft am Landgericht München, dann aber wechselte er 1969 als Persönlicher Referent des Staatssekretärs in das Bayerische Staatsministerium der Finanzen. 1970 ging er in gleicher Funktion für zwei Jahre zum Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Verkehr.

Waigel war Zeit seines Lebens politisch aktiv. Er trat 1957 in die Junge Union, 1960 in die CSU ein. Er saß Kreis-, Bezirks- und Landesverbänden vor, 1972 erhielt er erstmalig ein Mandat für den Deutschen Bundestag und war dort 30 Jahre lang vertreten. 1988 übernahm er fast für eine Dekade den Vorsitz der CSU. Als Vorsitzender der Grundsatzkommission von 1973 bis 1988 prägte er die Ausrichtung seiner Partei ebenso entscheidend mit.

1989 berief ihn Altkanzler Helmut Kohl in das Amt des Bundesministers für Finanzen. Fortan konzentrierte Waigel sich voll und ganz auf seine neuen Herausforderungen, allen voran die Ausarbeitung und Umsetzung der Währungs-, Wirtschafts- und Sozialunion. Am 7. Februar 1992 leistete er – gemeinsam mit dem damaligen Außenminister Hans-Dietrich Genscher – die vielleicht wichtigste Unterschrift seiner Karriere, als er mit der Unterzeichnung des Vertrags von Maastricht für Deutschland die Geburtsstunde des Euros einläutete.

Waigel verabschiedete sich nach der Bundestagswahl 1998 aus der aktiven Politik und nahm seine Tätigkeit als Rechtsanwalt wieder auf. Als erster „Nicht-Amerikaner“ wurde er 2009 im Auftrag der US-Justizbehörden zum Anti-Korruptions-Beauftragten des Siemens-Konzerns berufen. 2012 zog er sich von diesem Amt zurück und legte seinen Abschlussbericht vor. Heute ist er als Of Counsel für die Münchner Kanzlei GSK Stockmann + Kollegen tätig und berät namhafte Kunden und Unternehmen.

2009 wurde Theo Waigel im Rahmen seiner Verdienste für Deutschland und Europa zum Ehrenvorsitzender der CSU gewählt. Daneben erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, wie das Bundesverdienstkreuz, die Ehrendoktorwürde der University of South Carolina oder die British-German Community Medal. Nicht zuletzt ist er seit 1997 Träger des Ordens wider den tierischen Ernst für „seine Schlagfertigkeit zu Zeiten komplizierter Steuer- und Sparmaßnahmen.“

Schlagfertigkeit und Geradlinigkeit beweist Dr. Theo Waigel auch heute noch in seinen Vorträgen und als Teilnehmer von Diskussionsrunden. Er ist ein versierter Kenner der europäischen Wirtschaftspolitik und leidenschaftlicher Verfechter „seines“ Euros.

Themen von Dr. Theo Waigel

  • Deutschland- und Europa-Politik
  • Deutsche und europäische Wirtschaft
  • Banken, Finanz- und Steuerwesen
  • Euro
  • Finanzmärkte, Finanzkrise
  • Globalisierung

Die Sprachen

Bilder und Videos von Dr. Theo Waigel

Waigel_Theo_388x218