PhDr. Tomáš Sedláček

Ökonom

„Die Ökonomie ist die globalste Religion unserer Zeit.“

Biografie von PhDr. Tomáš Sedláček

Tomáš Sedláček ist ein tschechischer Ökonom, der vor allem durch seinen preisgekrönten Wirtschafts-Bestseller „Die Ökonomie von Gut und Böse“ international auf sich aufmerksam machte. Das Buch wurde in 17 Sprachen übersetzt und für seine außergewöhnliche, philosophische Sicht auf die Ökonomie mit dem Deutschen Wirtschaftsbuchpreis auf der Frankfurter Buchmesse ausgezeichnet. Bereits heute gilt es als Standard-Werk in Fragen der neuen Ökonomie und setzt sich kritisch mit dem Wirtschaftssystem des 21. Jahrhunderts auseinander.

1977 geboren, legte Sedláček bereits eine beachtliche Karriere hinter sich: Mit 24 Jahren, nur wenige Tage nach seiner Promotion an der Karls-Universität Prag, wurde er ökonomischer Berater des tschechischen Präsidenten Václav Havel. Später wurde er Mitglied des Finanzministeriums unter dem Tschechischen Premierminister. Während seines Studiums an der Yale Universität in den USA wurde er von der Yale Economic Review zu den fünf viel versprechendsten jungen Köpfen der Ökonomie gekürt. Heute arbeitet Sedláček als Chefökonom bei der Tschechischen Handelsbank CSOB.

Tomáš Sedláček war im Beratungsgremium des ehemaligen Präsidenten der Europäischen Kommission, José Manuel Barroso, vertreten und für die Entwicklung eines neuen Wirtschaftsbildes für Europa zuständig. Er ist Mitglied des Programmbeirats für New Economic Thinking des Weltwirtschaftsforums, das alljährlich in Davos zusammen kommt. Sedláček lehrt an der Karls-Universität Prag und engagiert sich in verschiedensten Beiräten für Non-Profit-Organisationen. Außerdem ist er als Kolumnist für eine führende Tschechische Finanzzeitung tätig. Mit seinem neuen Format „FilmTalks“ diskutiert er Kino-Highlights wie „The Wolf of Wall Street“ mit führenden Persönlichkeiten unterschiedlichster Fachrichtungen.

Tomáš Sedláček ist in den Medien ein begehrter Gesprächspartner, dazu ein äußerst unterhaltender und leidenschaftlicher Sprecher, der auf der ganzen Welt die brennenden Fragen der modernen Ökonomie diskutiert. Gekonnt verknüpft er seine Thesen mit mythologischen Ansätzen aus der tiefen Geschichte, mit philosophischen Aspekten und anderen Denkweisen und bildet Brücken zu aktuellen Strömungen.

Im Global Thought Leader Index 2015 des Gottlieb Duttweiler Institutes wurde Tomáš Sedláček auf die Liste der 100 einflussreichsten Vordenker unserer Zeit aufgenommen.

Themen von PhDr. Tomáš Sedláček

In seinen Vorträgen verbindet Tomáš Sedláček auf sehr ungewöhnliche Weise Wirtschaftsthemen mit Ansätzen aus Philosophie, Psychologie, Mythologie, Theologie, Literatur, Pop-Kultur, Film, Soziologie und Globalisierung.

Zu seinen Fachgebieten gehören die Europäische Union, die Debatte um ein neues ökonomisches Denken sowie Werte- und Kapitalismus-Diskussionen.

Die Sprachen

Bilder und Videos von PhDr. Tomáš Sedláček

Referenzen/Reden

Bücher

  • Tomáš Sedláček: „Die Ökonomie von Gut und Böse“ (2012)
  • Tomáš Sedláček und David Orrel: „Bescheidenheit – Für eine neue Ökonomie“ (2013)
  • Tomáš Sedláček und David Graeber: „Revolution oder Evolution. Das Ende des Kapitalismus?“ (2015)
  • Tomáš Sedláček und Oliver Tanzer: „Lilith und die Dämonen des Kapitals. Die Ökonomie auf Freuds Couch“ (2015)

Die Bücher sind im Carl Hanser Verlag, München, erschienen.

Referenzen (Auszug)

Ökonomie: World Economic Forum in Davos (2012) und Dubai (2014). Europäische Zentralbank, Frankfurt. CFA Institute, Seattle (2014), Niederlande (2013). KBC Global Finance Management Forum, Brüssel (2014). National Bank Correspondent Network, Toronto (2014). Future of Banking Conference, Rotterdam (2014). Global Alliance for Banking on Values, Berlin (2013). Deutsche Bahn AG, Postdam (2013). SAS Institute Annual EMEA Leadership Series, Amsterdam (2013). MARKANT Annual Congress, Frankreich (2013). National Bank Correspondent Network, Toronto (2013). Über 30 internationale Business-Lectures pro Jahr für Top-Unternehmen.

Finanzen: Frankfurt Main Finance – Frankfurt Finance Summit (2014). European Economic Congress, Polen (2012). Conference for APN, Paris (2014). European Banking Conference, Frankfurt (2012). Finethikon – Congress on Finance Ethics, Zürich (2012). Institute Economy of the Future, Frankfurt (2014). Frankfurter Allgemeine Zeitung Konferenz, Königstein (2014).

Europäische Union: New Narrative for Europe, Brussels (seit 2013). “Promise of the EU”, European Commission, Rom (2014). Forum Evropejskie, Warschau (2012). “40 UNDER 40” – European Young Leaders, Brüssel, Rom (2014). Lecture for European Commission, Bratislav, Budapest (2014). Brussels European Commission Culture Forum, Brüssel (2013). Forum für “Culture &Development” New Narrative, Lissabon (2015). First General Assembly on Culture and Thinking on Europe, Warschau (2013). Friends of Europe – State of Europe Roundtable, Brüssel (2013).

Wissenschaft: Post-Keynesian Conference in Aalborg (2014). The State of Joy – Yale Center for Faith & Culture, New Haven (2014). Yale World Fellows Program, Forum, New Haven (2013). Gottlieb Duttweiler Institute, Zürich (2013). Amsterdam Academic Conference, VU University Amsterdam (2013). Lecture for Columbia University and Center for Economic Governance, New York (2013). St. Gallen Symposium, Schweiz (2012). Van der Leeuw Lecture, Groningen (2014). Lecture for UniCredit CEE Student Circle,  University of Economics and Business, Wien (2013). Economics and Business Student Faculty Association Conference, University of Groningen (2014). Academic Schuman Lecture, Maastricht University (2014). Lecture for Radboud University Nijmegen, Niederlande (2014).

Theologie: Theology of Joy, Yale divinity center, “Impossibility of Joy”, USA (2014). „Market, ethics and religion“ Symposium, Kopenhagen (2014). ICF, Zürich (2012). ICF Mittelland, Zürich (2013). The Congress for Christian Leaders, Gideons, Suhl (2014). Italian Philanthropy Forum – Wealth against poverty, Rom (2013). European Christian Political Foundation Congress, Brüssel (2012). Deutscher Evangelischer Kirchentag, Hamburg (2013). Theologie-Konferenz „Towards a Christian Ethic in contemporary Europe“, Paris (2014).  Interdisziplinäre Konferenz „Economic Theology, Theological Economics“, Rom (2014). Christliches Forum, Bern (2014). Kongress Christlicher Führungskräfte, Hamburg (2014). Konferenz “Leading with Values”, Österreich (2013). New York Q Cities, USA (2013).

Politik: National Economic Council; Forum2000 Conference, Prag (seit 2010). OECD Konferenz, Paris. NATO Post (2014), Brüssel. Europäisches Forum Alpbach, Österreich (seit 2012). The State of Europe Forum, Dublin (2013).

Internet & Digitalisierung: Into the Digital for Avast, Prag (2015). ZURICH.MINDS, Zürich (2012). d.day, currents of the digital age, Berlin (2014)

Außerdem zahlreiche internationale Talks und Vorträge in den Bereichen Psychologie, Philosophie, Literatur, Kunst, Medien und Film.